Untersuchungen von Trinkwasser in Bezug
auf radioaktive Stoffe

nach Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) in der Fassung der Bekanntmachung vom 10. März 2016


Zugelassene Untersuchungsstelle nach § 15 Abs. 4 der TrinkwV 2001


Serviceleistungen für Erstuntersuchungen

4 Untersuchungen in 4 unterschiedlichen Quartalen innerhalb von 12 Monaten

(1) Radon Rn-222

  • Parameterwert: 100 Bq/l
  • Spezielle Probenahmetechnik notwendig!

(2) Tritium

  • Nur im Verdachtsfall auf behördliche Anweisung notwendig!

(3) Richtdosis

  • Parameterwert: 0,10 mSv im Jahr
  • 3 mögliche Verfahrensweisen nach TrinkwV 2001 Teil III, 2, c:

(aa) Screening-Verfahren Gesamt-Alpha
- Bestimmung Gesamt-Alpha-Aktivitätskonzentration, Ra-228 und Pb-210
- Richtdosis gilt als eingehalten wenn:

(bb) Screening-Verfahren Gesamt-Alpha
- Bestimmung Gesamt-Alpha-Aktivitätskonzentration
- Richtdosis gilt als eingehalten wenn:

(cc) Bestimmung der Einzelnuklide
- Bestimmung der natürlichen Radionuklide U-238, U-234, Ra-226, Ra-228,
  Pb-210, Po-210

- Vergleich der Aktivitätskonzentration mit Referenzwerten
- Richtdosis gilt als eingehalten wenn:

Die angewandten Analysenverfahren erreichen die geforderten Nachweisgrenzen.