Aufgabenfelder

Der VKTA setzt auf die maßgebende Expertise engagierter und fachlich höchst qualifizierter Mitarbeiter. Dafür sorgen zielführende Strategien unter konsequenter Berücksichtigung höchster Sicherheitsstandards. So können vielfältige Aufgaben gelöst, anspruchsvolle Verfahren entwickelt und Projekte in kerntechnischen oder branchenübergreifenden Aufgabenfelder souverän und nachhaltig realisiert werden.

Die Aufgabenfelder des VKTA im Überblick:

ANALYTIK

Auf der Grundlage einer spezifischen Ist-Analyse können Entscheidungen getroffen werden, die ein Projekt erst sicher und erfolgreich machen.

ENTSCHEIDUNGSMESSUNG & FREIGABE

Entscheidungsmessungen erfolgen zum Zwecke der Freigabe an Gebäudestrukturen, befestigten oder unbefestigten Bodenflächen, Baugruben und Anlagenteilen.

STRAHLENSCHUTZ

Strahlenschutz zählt zu den unabdingbaren Sicherheitskomponenten an unserem Standort und bei unseren Projekten.

INKORPORATIONSMESSSTELLE

Für dosimetrische Inkorporationsmessungen steht ein hochmoderner Messplatz für besonders präzise Messungen zur Verfügung.

LANDESSAMMELSTELLE

Hier ist die zentrale Anlaufstelle für die Entsorgung radioaktiver Abfälle - für Institute, Nuklearmediziner oder Unternehmen aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

RÜCKBAU & ENTSORGUNG

Zum kompletten Rückbau kerntechnischer Anlagen gehören auch die fachgerechte Behandlung, sorgfältige Verpackung und kompetente Entsorgung anfallender Abfälle.